Was bisher passiert ist

Am 16. Dezember 2015 haben wir den Schlüssel von der Standortentwicklungsgesellschaft Vogelsang GmbH (SEV) für das zukünftige Naturschutzhaus Eifel-Ardennen erhalten. Zuvor wurde ein Pachtvertrag mit Kaufpotion für ein Jahr geschlossen.

16. Dezember 2015 die ersten Sachen werden ins Haus gebracht

der Flyer zum Einzug

Am 21. Januar 2016 haben wir bei der oberen Denkmalbehörde einen Antrag für die Renovierung und Nutzung des Hauses  gestellt. Am 12. Februar hatten wir einen Ortstermin und haben unter Auflagen eine Genehmigung bekommen.

Als erstes wollten wir den „Freisitz“ an der rechten Seite vom Haus herrichten, um unseren Informationspunkt einzurichten.  Der „Freisitz“ auf der linken Seite des Hauses hat zu stark beschädigte Fensterrahmen und zusätzlich hohe Stufe im Eingangsbereich um in kurzfristig benutzen zu können. Zuerst haben wir die Deckenbalken von der alten Farbe befreit.
Februar 2016, die Deckenbalken sind zum Teil abgeschliffen.

Schon am 25. Januar hatten wir beim Bauamt eine Baugenehmigung für die Umnutzung des Hauses gestellt. Und am 18. April hatten wir endlich eine Baugenehmigung.

Um die Brandschutzvorgaben zu erfüllen mussten wir eine Mauer durchbrechen. Das Haus war bis dahin zweigeteilt, man konnte nicht von der einen zur anderen Seite durch das Haus gehen. Der Zugang war nur von außen möglich,  das Untergeschoß ist weiterhin getrennt, soll aber zukünftig auch Durchgängig sein.

Am 12. März 2016 fand die Jahreshauptversammlung des NABU Kreisverband Euskirchen in dem zukünftigen Ausstellungsraum statt.  Eine kleine Bauheizung sorgte für laute Wärme, sodass sie zwischenzeitlich immer wieder ausgeschaltet werden musste, damit man die Beiträge auch hören konnte.

Am 26. März haben wir, mit geputzten Scheiben, den Infopunkt eröffnet.

Die Wolfsausstellung im Juli/August  mit Exponaten von „der Gesellschaft zum Schutz der Wölfe e.V.“, „Freundeskreis freilebender Wölfe e.V.“ und vom NABU,  war wirklich gut besucht.

Am 20. August feierten wir unser Sommerfest am internationalen Platz Vogelsang.

Anfang September wagten wir uns auf den Dachboden, durch die Ritzen in der Decke vom Infopunkt rieselte immer wieder Staub. Wir machten oberhalb vom „Freisitz“ Sauber und deckten den Boden ab, um das Problem zu lösen.

 

 

Zur Eröffnung des Forums